Aktuelles

20.03.2020 Nachpflanzung zum Frühlingsbeginn

Bei frühlingshaften Temperaturen und mit zahlreichen fleisigen Helfern wurden heute die Jungpflanzen in der ALBTANNE-Kultur in die Erde gebracht. Vielen Dank an alle!

15.2.2020 ALBTANNE jetzt mit BIO-Sigel

16.Dezember 2019  Eingeschränktes Angebot zum Selber Sägen!

Aufgrund der starken Nachfrage an den vergangenen Adventssonntagen ist unser Bestand in der ALBTANNE-Kultur starkt ausgelichtet.

 

Damit wir Ihnen auch 2020 noch genug Bäume in großer Auswahl anbieten können, ist am 22. Dezember 2019 nur noch in sehr begrenztem Umfang Selber Sägen in der ALBTANNE-Kultur möglich. Lediglich Rot- und Blaufichten stehen noch in größerem Umfang zur Verfügung.

 

Es ist jedoch noch eine große Auswahl frisch gesägter Nordmanntannen aus Partnerbetrieben von der schwäbischen Alb in BIO-Qualität vorrätig.

Wir schließen unsere Kultur am 22. Dezember bereits um 15.00 Uhr.


15. Dezember 2019 RTF bei Sturm und Matsch auf der Alb

Neben den sägewilligen "Erntehelfern" in der Christbaumkultur hatten wir heute auch mit den Folgen des nächtlichen Sturmes zu kämpfen. Unsere Verkaufshütte hat dem Namen eines "fliegenden Bauwerks" alle Ehre gemacht und wurde durch den Sturm durch die Luft geschleudert. Danke an die Jungs vom Forstbetrieb Ruess fürs Aufbauen!

Ein Kamerateam des regionalen Fernsehsenders RTF 1 besuchte morgens die Kultur und sendete ihre Impressionen heute in den RTF-Nachrichten.

 

Hier geht's zum Beitrag:    

 

https://deref-web-02.de/mail/client/71I6AgBz6a8/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fyoutu.be%2F1-CpRYPO-Bk


1. Dezember 2019  Impressionen aus der ALBTANNE-Kultur

Sägen warten auf ihren Einsatz


wie Puderzucker legt sich der Schnee auf die Albtannen


Die Geschirrhütte wird zur schmuckvoll dekorierten Glühweinhütte.

Vielen Dank an die Eltern vom Kindergarten Hengen und an Uwe Klein


Der erste Arbeitstag geht zu Ende. Danke an alle Helfer


4.November 2019 Motorsägen-Schnitzerei bei ALBTANNE

Großen Anklang fand die spontane Vorführung des Motorsägen-Schnitzer an den Verkaufssonntagen in der ALBTANNE-Kultur, seine begehrten adventlichen Kunstwerke aus Holz waren für einige Christbaumkäufer doch ein zusätzliche Mitbringsel für die adventliche Deko zuhause.

Uwe Klein, der Motorsägenschnitzer aus Neidlingen wird daher bei gutem Wetter in diesem Jahr an allen 4 Adventssonntagen direkt in der ALBTANNE-Kultur sein künstlerisches Können zeigen und neben Sternen und Kerzen auch Kinder-Sitzmöbel herstellen und zum Verkauf anbieten.


28.Oktober 2019 Herbststimmung in der Kultur

Während das bunte Herbstlaub der angrenzenden Buchen und Eichen einen raschelnden Laubteppich auf den Feldern hinterlässt und die tiefstehende Sonne ein einzigartiges Licht zwischen den Reihen unserer Weihnachtsbäume zaubert, sind in der ALBTANNE-Kultur unzählige Bienen unterwegs und erfreuen sich an den zahlreichen Späthblühern und an gelebter Biodiversität. Zum Schutz der Bäume bedarf es allerdings auch einer Regulierung des Bestandes an Feldhasen Wildschweinen und Rehen.


18.Oktober 2019  Öko-Zertifizierung auf dem Weg

Wir haben uns dazu entschlossen, unsere kleine aber nachhaltige und ökologische Produktion von Weihnachtsbäumen einer strengen Öko-Zertifizierung zu unterziehen und unter DE-Öko 006 einen Kontrollvertrag nach der EG-Öko-Verordnung 834/2007 abzuschließen, um Ihnen ab 2020 in unserer Kultur nur noch Weihnachtsbäume in BIO-Qualität anbieten zu können.


01.September 2019 Zurück nach Oberschwaben

Ein kurzes Gastspiel hatten in diesem Jahr unsere vierbeinigen Helfer, die Shropshire-Schafe eines befreundeten Kollegen. Sie haben wertvolle Unterstützung beim Ausgrasen in der ALBTANNE-Kultur geleistet, was uns den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln erspart. Wir freuen uns auf einen längeren Einsatz im nächsten Jahr.


01.August 2919 MdB Beate Müller-Gemmeke zu Besuch

Bei ihrer jährlichen E-Bike-Tour über die Schwäbische Alb stattete die Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen der Albtanne-Kultur einen Besuch ab. Zusammen mit ihrem Albtour-Team informierte sie sich über den Anbau von Weihnachtsbäumen auf der Schwäbischen Alb und zeigte sich zusammen mit Römersteins Bürgermeister Winter von dem Einsatz von Shropshire-Schafen als Alternative zum Glyphosat-Einsatz ebenso beeindruckt, wie von selbstgemachten Fichtenspitzenlikör.


20 Juli 2019 Die Shropies kommen

Pünktlich zum Uracher Schäferlauf finden einige Shropshire-Schafe in der ALBTANNE-Kultur eine vorübergehende Bleibe: Ihr Einsatz erspart nicht nur den Einsatz von Herbizid zur Unkrautbekämpfung. Es ist auch immer wieder eine große Freude, ihnen bei ihrer "Arbeit" zuzusehen.


20.Juni 2019 Arbeiten in der ALBTANNE-Kultur

Neben den üblichen Pflegearbeiten in der Kultur, wie Wuchskorrektur und Zweigregulierung nahm in diesem Jahr auch das Freischneiden der Bäume mit dem Mulchgerät sehr viel Zeit in Anspruch. Das feuchtwarme Wetter ließ nicht nur die Bäume gut gedeihen, sondern förderte auch das Wachstum von Gräsern und allerlei Unkräutern. Da die Kultur zu einer Kinderstube für einen Feldhasen mit seinem  Nachwuchs wurde, war größte Vorsicht geboten.


10. April 2019 Frühjahrspflanzung abgeschlossen

Die ALBTANNE-Kultur ist bekannt für ihre einzigartige Sortenvielfalt. Um diesem Alleinstellungsmerkmal auch in Zukunft gerecht zu werden haben wir bei der diesjährigen Pflanzaktion den Schwerpunkt auf diverse Kiefernarten gesetzt. So finden sich neben der zwischenzeitlich schlagreifen Schwarzkiefer und auch Bergkiefern, Weymouthkiefern und Zirbelkiefern. Bis diese die Größe von Weihnachtsbäumen haben, werden jedoch noch einige Jahre vergehen. Bis dahin freuen wir uns, mit schönen Schwarzkiefern auch die Wünsche von Allergikern nach einem einzigartigen Weihnachtsbaum erfüllen zu können.


16. Dezember 2018 Impressionen aus der ALBTANNE-Kultur

15.Dezember 2018: Auswirkungen von  Wassemangel und    Hitzestress auf die Haltbarkeit der Nadelbäume

Der vergangene Sommer war nicht nur ungewöhnlich heiß sondern auch in unserer Region sehr Niederschlagsarm. Zwar haben unsere Bäume diese Situation ganz gut überstanden weil unsere Kulturen recht schattig liegen und wir doch mehr Niederschlag hatten, wie andere Regionen Deutschlands.

Trotzdem wissen wir nicht, wie sich diese Wetterextreme auf die Nadelhaltbarkeit unserer Weihnachtsbäume auswirken.

Wir versuchen diese Risiken zu mindern, indem wir die Bäume in der Adventszeit wöchentlich frisch ernten um ein vorzeitiges Nadeln zu verhindern.


Am 19. Dezember 2018: Christbaum-Schlagen nach dem Mond

Christbaum-Schlagen nach dem Mond wird immer beliebter.

 

Für alle, die der Überzeugung sind, dass Fichten die Nadeln länger halten, wenn sie bei Vollmond geschlagen werden, bieten wir am Mittwoch 19. Dezember die einmalige Gelegenheit, sich seinen Wunschbaum bei Vollmond selbst zu schlagen. 

Kommen Sie einfach ohne Voranmeldung mit Stirnlampe oder Taschenlampe um pünktlich um 19 Uhr nach Bad Urach-Hengen zum Wanderparkplatz P 33 direkt an der L 245 zwischen Seeburg und Römerstein ggü. der Fa. Magura. Von dort sind es nur 600 Meter zur ALBTANNE-Kultur. Eine Säge bekommen Sie von uns.  Info: 0160/3640597


10. Dezember 2018: ALBTANNE-Bäume dies Woche...

Dienstag, 11. Dezember:  ab 12 Uhr neben dem Biolandhof Bleiche Bad Urach

Mittwoch, 12. Dezember: ab 10 Uhr neben der Festhalle Neuffener Straße Bad Urach

Donnerstag, 13. Dezember: ab 10 Uhr neben der Festhalle Neuffener Straße Bad Urach

Freitag, 14. Dezember:  ab 10 Uhr neben der Festhalle Neuffener Straße Bad Urach

Freitag, 14. Dezember:  ab 12 Uhr neben dem Biolandhof Bleiche Bad Urach

Samstag, 15. Dezember: ab 10 Uhr neben der Festhallen Neuffener Straße Bad Urtach

Sonntag, 16.Dezember: ab 9 Uhr direkt in der ALBTANNE-Kultur in Bad-Urach- Hengen


09.Dezember 2018: Sägesspaß im Sturm

Matschhosen und Gummistiefel waren die richtigen Begleiter von Groß und Klein, wenn sie sich heute bei Dauerregen und orkanartige Böen ihren Traumbaum in der ALBTANNE-Kultur aussuchten. Ein Becher Punsch oder Glühwein nach getaner Arbeit war heute besonders begehrt. 

Leider mussten die beiden Schwarzwälder Füchse Max und Moritz von Alexander Mock bei diesen widrigen Wetterbedingungen im Stall bleiben. 

Am 3. Advent werden sie jedoch erstmals als Shuttle-Fahrzeug zum Einsatz kommen.


02.Dezember 2018: Verkaufsstart in der Kultur

Teils anhaltender Regen und stürmischer Westwind waren die Begleiter zum Start des diesjährige Christbaumverkaufs in der ALBTANNE-Kultur bei Bad Urach.

Dennoch war nicht nur an der Sägenausgabe und am Netztrichter sondern auch Imbissstand und an der Feuerschale ständig Betrieb.

Als besonderes Highlight zeigte Uwe Klein sein Können an der Motorsäge und zauberte wunderbare Kunstwerke aus allerhand Holzstücke unterschiedlicher Baumarten.


28.November 2018: ALBTANNE im Marktleben-Magazin

Die Dezemberausgabe des Reutlinger Marktleben-Magazins berichtet über die ALBTANNE-Kultur und den hausgemachten Fichtenspitzenlikör.

Hier geht's zum Artikel:

Download
Marktleben Dezember-Januar 18-19_Albtann
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

26.November 2018: hausgemachter Fichtenspitzenlikör

Im Mai wurde der ALBTANNE-Fichtenspitzenlikör angesetzt. Zwischenzeitlich wurde er nicht nur von Likörkennern ausgiebig probiert und für lecker empfunden. Abgefüllt in stilgerechte Tannenflaschen und mit Etiketten versehen werden sie am 1. Advent erstmals direkt in der Kultur zum Verkauf angeboten. Ein adventliches Mitbringsel oder individuelles  Geschenk der besonderen Art.


14. November 2018:  Glühwein und Punsch,                                                                                Spanferkelweckle und Rote vom Grill

Die Kindergarteneltern vom Kindergarten Hengen versorgen Sie in diesem Jahr an allen 4 Verkaufssonntagen in der ALBTANNE-Kultur mit Rote vom Grill und mit Spanferkelweckle vom Linsenberghof.

Natürlich darf auch Glühwein und Kinderpunsch vom Kessel über dem offenen Feuer nicht fehlen.

Der Erlös kommt in voller Höhe dem Kindergarten zugute.


7. November 2018:          Verkaufsstart am Sonntag 2. Dezember

Viele Familien wollen bereits die Adventszeit mit einem geschmückten Baum in ihrem Wohnzimmer genießen und trotzdem sicher sein, dass der Baum nicht allzu früh nadelt.

 

Daher öffnen wir das Tor zur ALBTANNE-Kultur bereits am 1. Advent. Stimmen Sie sich bei einem Spaziergang mit Säge und einem Becher Punsch oder Glühwein durch unser Wäldchen auf die Adventszeit ein und suchen sie sich in aller Ruhe Ihren ganz persönlichen Traumbaum aus. 


1. Oktober 2018:                                      Schmuckreisig jetzt bestellen

Für Gärtnereien und Wiederverkäufer bieten wir ab sofort frisches Schmuckreisig folgender Baumarten an:

Nordmanntanne, Frasertanne, Balsamtanne, Koreatanne, Coloradotanne, Korktanne, Küstentanne, Blautanne, Nobilis, Schwarzkiefer, Serbische Fichte, Fichte. 

Zufuhr oder eigene Beerntung möglich. Info: 0160/3640597


20. September 2018:   Dekorbäume für Weihnachtsmärkte

Für die Dekoration von Weihnachtsmärkten bieten wir schöne Rotfichten, Serbische Fichten, Küstentannen und Schwarzkiefern. Auf Wunsch incl. Lieferung und Aufstellung vor Ort


10.September 2018:                                                                      Nordmanntannen, Blaufichten, Küstentannen und Schwarzkiefern für Wiederverkäufer

Wunderschöne und raumfüllende Schwarzkiefern, Blaufichten verschiedener Blaufärbungen sowie Küstentannen mit ihren intensiven Geruch aber auch die beliebten Nordmanntannen werden in den nächsten Tagen zum Verkauf ausgezeichnet. 

Von allen Sorten stehen auch entsprechende Kontingente für Wiederverkäufer zum Selbstauszeichnen zur Verfügung. Bitte melden sie sich bei Interesse unter 0160/3640597


10.August 2018: Ende der Sommerfrische für die Schafe

Nach getaner Arbeit endet heute der Einsatz unserer Shropshire-Schafe in der ALBTANNE-Kultur. 


10. Juli 2018: Viel Arbeit nach Hagel-Spätfolgen

Erst jetzt werden die Spätfolgen des Hagel- Unwetters im August 2017 deutlich. Manche Knospen entwickeln sich nur unzureichend und machen umfangreichen Regulierungsmaßnahmen notwendig. 


09. Juni 2018: Willkommen auf der Schwäbischen Alb

Sie sind wieder da und genießen die gesunde Luft auf der Schwäbischen Alb: unsere Shropshire-Schafe, die ökologischen Rasenmäher. Mit ihrer Hilfe können wir auf den Einsatz von Herbiziden verzichten. 


20. Mai 2018: Fichtenspitzen-Ernte

Nach dem großen Erfolg im Advent 2017 ernten wir heute die zarten hellgrünen Fichtenspitzen, um sie mit Hochprozentigem und braunem Zucker zum Likör anzusetzen. 


17. Dezember 2017: Impressionen aus der ALBTANNE-Kultur

Ob mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Schlitten: Viele Besucher konnten heute ganz entspannt bei herrlichem Winterwetter ihren ganz persönlichen Traumbaum in unserer Kultur aussuchen.

10. Dezember 2017: Direktverkauf in der ALBTANNE - Kultur

Trotz Schneesturm, Verwehungen und Eiseskälte wurde mit vereinten Kräften eifrig gesägt.


9. Dezember 2017: Verkaufsstart an der Festhalle Bad Urach


6. Dezember 2017: ALBTANNE-Schmuckreisig...

verschönert den Stand der Bäckerei BECKABECK auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt


19.November 2017: Likörverkostung und Winterstimmung

Im Mai fand in unserer ALBTANNE-Kultur die Ernte von frischen Fichtenspitzen statt, die nun dem heute bei herrlicher Winterstimmung erstmal probierten Likör zu seinem unvergleichliche Geschmack verhalfen.

Beim Verkaufsstart am 08. Dezember beim Biolandhof Bleiche sowie am 2. und 3. Advent beim Verkauf direkt ab Kultur gibt es zu jedem gekauften Baum ein Versucherle unseres Fichtenspitzenlikörs gratis.


04.November 2017: Beitrag im aktuellen Sphäre-Magazin

In der Print-Ausgabe 3/2017 des Sphäre-Magazins und unter biosphaere-alb.com ist hier ein Artikel unter Hinweis auf die ALBTANNE-Kultur zufinden


05. Oktober 2017: Zeichen des Herbstes

Mit vielen, teils riesigen Pilzen, die in unserer Kultur aus dem Boden spriesen kündigt sich der Herbst an


25. September: Ende der Sommerfrische für die Schafe

Nachdem die Shropshire-Schafe ihre Mission erfüllt haben und sich in unserer ALBTANNE-Kultur über das Gras zwischen den Weihnachtsbäumen hergemacht haben geht es nun wieder zurück ins Tal. Einige von ihnen werden wir 2018 sicher wieder bei uns haben.


25. August 2017 Hagelunwetter richtet erhebliche Schäden an!

Lange sah es in heutigen Abendstunden so aus, als ob die ALBTANNE-Kultur vom zweiten Hagelumwetter dieser Woche verschont bleibt. Doch plötzlich entlud sich das Zentrum eines Gewitters mit teils tennisballgroßen Hagelkörnern zwischen Bad Urach und Römerstein. Die Wucht der Hagelkörner war so groß, dass an zahlreichen kleineren Bäumen junge Triebe  abgeknickt wurden.

So wartet in der nächsten Saison jede Menge Handarbeit auf uns, um mit Zweigreguliern den Bäumen wieder die gewünschte Form zu verleihen.

 


15.August 2017: Wieder im Einsatz: Unsere Shropie-Schafe als                                     Ökorasenmäher in der Albtanne-Kultur

Der jährliche Auftrieb der Shropshire-Schafe aus Nürtingen zur Unterstützung in der Kulturpflege ist abgeschlossen. Die Mutterschafe erkannten die "alte Heimat"offenbar sofort wieder, fühlten sich in der ALBTANNE-Kultur wohl, führten ihre Lämmer in die gewohnte Umgebung ein und fanden wieder die leckeren Albkräuter.Der Anhänger dient als hagelsicherer Unterstand.


21.Juli 2017: Was hat der Bad Uracher Schäferlauf mit                                             Weihnachtsbäumen zu tun?

An diesem Wochenende findet in Bad Urach wieder der traditionelle Schäferlauf statt: Ein Heimatfest mit vielen Attraktionen, bei dem die traditionelle Schäferei im Mittelpunkt steht. Während es beim Hüten der unterschiedlichen bei uns vorkommenden Schafrassen eben auch darauf ankommt, Schäden an Nadelgehölzen zu verhindern, gibt es eine Schafrasse, die sich rein kulinarisch nichts aus Tannen- und Fichtennadeln macht: Die "Shropies" werden sich nächsten Monat wieder auf den Weg in die ALBTANNE-Kultur machen und uns bei der naturnahen Pflege tatkräftig unterstützen.


10. Juli 2017: Vielfältiges Angebot für Wiederverkäufer

Nachdem sich nun viele Sorten in unserer Kultur prächtig entwickelt haben können wir auch Wiederverkäufern aus der Region ein passendes Angebot auch von seltenen Sorten unterbreiten: Vom Selberauszeichnen und Selberschlagen bis zum Vollservice incl. Ettikettierung durch uns und Lieferung durch uns ist alles möglich.

Folgende Sorten bieten wir aktuell an: Nordmanntannen, Serbische Fichten, Rotfichten, Blaufichten, Küstentannen, Koreatannen, Coloradotannen, Schwarzkiefern

Richten Sie Ihre Anfrage an info@albtanne.de


20.Mai 2017: Ernte im Mai?

In diesen Tagen wurde in unserer ALBTANNE - Kultur geerntet. Was es damit auf sich hat wollen wir noch nicht verraten. Jedenfalls handelt es sich um die Zutaten zu einem Getränk, das  im Advent in der Kultur probiert werden kann.